Startseite / Mitmachen & Service / Aktuelle Studien und Umfragen / zEbra – Soziale Eingebundenheit in der realen und digitalen Welt

zEbra – Soziale Eingebundenheit in der realen und digitalen Welt

Die aktuelle zEbra-Studie untersucht, inwieweit und warum Kinder und Jugendliche der 5. bis 7. Klassenstufe in ihrem Alltag soziale Medien wie z. B. Instagram, YouTube, TikTok, WhatsApp oder Online-Multiplayer-Games nutzen und welche Erfahrungen sie in der digitalen Welt machen.

Um was es geht

Seit einigen Jahren verschiebt sich ein immer bedeutenderer Anteil der Freizeit und sozialen Interaktionen von Kindern und Jugendlichen von der “realen“ Welt ins Internet – ein Trend, der sich durch die Corona-Pandemie und das damit verbundene Homeschooling und die Kontaktbeschränkungen nochmals verstärkt hat. Mit dem Projekt zEbra haben wir eine mehrtägige Online-Studie entwickelt, um herauszufinden, inwieweit und warum Kinder und Jugendliche unterschiedliche soziale Netzwerke im Internet nutzen und welche Erfahrungen sie dort machen. Für dieses Vorhaben suchen wir aktuell 200 Kinder und Jugendliche der 5. bis 7. Jahrgangsstufe aus dem gesamten Bundesgebiet, die ein eigenes Smartphone mit Internetzugang besitzen und die deutsche Sprache verstehen. Wir freuen uns über Teilnehmer*innen aller Schulformen.

Unser Dankeschön für's Mitmachen

Als Dankeschön für die Unterstützung unserer Forschung erhält jede*r Teilnehmer*in einen Gutschein in Höhe von bis zu 34€ von Amazon, Thalia, Saturn, MediaMarkt oder Müller, je nach Wahl.

Wie die Studie abläuft

Die Online-Studie besteht aus vier Teilen. Zuerst füllen Eltern einen ca. 10-minütigen Fragebogen zum Hintergrund (z. B. Muttersprache) und Verhalten des Kindes (z. B. „Mein Kind ist eher zurückhaltend“) aus. Anschließend beginnt die Studie für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen mit einem Video, in dem wir ihnen den Ablauf der Studie näherbringen und die Beantwortung der Studienfragen erläutern. Nun füllen auch die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen einen Fragebogen aus. Dieser zweite Studienteil dauert ca. 20-30 Minuten. Am nächsten Tag beginnt der dritte Studienteil mit täglichen Kurz-Befragungen von ca. 10 Minuten über einen Zeitraum von 14 Tagen. In diesem Zeitraum fragen wir die Kinder und Jugendlichen täglich nach ihren Gefühlen und Erlebnissen des Tages (z. B. „Ich war heute gut gelaunt“, „Heute habe ich mich von anderen in sozialen Medien gemocht gefühlt“, „Ich habe heute soziale Medien genutzt, um mitzubekommen, was bei meinen Freund*innen und Bekannten passiert“). Der letzte Studienteil besteht aus einem ca. 10-minütigen Fragebogen, in dem wir die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen u.a. nach Feedback zur Teilnahme an der zEbra-Studie fragen.

Hier können Sie bei der Studie mitmachen: www.soscisurvey.de/zEbraProjekt

Hier finden Sie mehr Hintergründe zum Forschungsprojekt.
Gerne stehen wir auch per E-Mail (emVicmFAZGlwZi5kZQ==) oder Telefon (069-24 708-160) zur Verfügung.