Startseite / Mitmachen & Service / Aktuelle Studien und Umfragen

Aktuelle Studien und Umfragen

Diese Studien und Umfragen, die von IDeA-Mitgliedern durchgeführt werden, freuen sich aktuell über Ihre Teilnahme. Einige davon sind auch für mehrere Zielgruppen gleichzeitig, also etwa Schüler*innen und ihre Eltern.

für Kinder

zEbra – Soziale Eingebundenheit in der realen und digitalen Welt

Die aktuelle zEbra-Studie untersucht, inwieweit und warum Kinder und Jugendliche der 5. bis 7. Klassenstufe in ihrem Alltag soziale Medien wie z. B. Instagram, YouTube, TikTok, WhatsApp oder Online-Multiplayer-Games nutzen und welche Erfahrungen sie in der digitalen Welt machen.

Weitere Informationen

 

PuS-SeL (Problemlösen und Strategien – Selbstregulation beim Lernen)

Im Projekt PuS-SeL untersuchen wir, wie Grundschüler*innen die Fähigkeit zur Selbstregulation beim Lernen entwickeln und wie man Selbstregulation beim Lernen fördern kann. Für unsere erste Studie suchen wir ab März 2021 deutschlandweit 150 Grundschulkinder, die an einem Online-Interview zur Frage, wie Kinder beim Lernen vorgehen, teilnehmen möchten.

Weitere Informationen

 

DaZ ab Sechs – Die Rolle des Sprachwissens für den Deutscherwerb bei Zweitsprachlernern an Schulen

In diesem Projekt untersuchen wir den Spracherwerb von deutsch-griechisch bilingualen Lerner*innen. Wir suchen ungefähr 120 Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren, die bilingual mit Griechisch und Deutsch aufwachsen. Zur Datenerhebung setzen wir selbst entwickelte Sprachspiele ein, die den Kindern erfahrungsgemäß großen Spaß machen.

Weitere Informationen

 

memokid – Gedächtnisentwicklung des Menschen über die Lebensspanne

Die MemoKid-Studie interessiert sich für die Gedächtnisleistungen von Kindern und jungen Erwachsenen. Und zum Beispiel dafür, wie Gedächtnisinhalte vom Kurzzeit- (Minuten) ins Langzeitgedächtnis (bis zu mehreren Jahren) übertragen werden. Für die MemoKid-Studie suchen wir Kinder im Alter zwischen 6-10 Jahren, die wir für die Wissenschaft begeistern können.

Weitere Informationen

 

WiNK – Wissen in der Nachbarschaft von Kindern

Im Projekt WiNK beschäftigen wir uns mit der Entwicklung von thematischem Wissen – also dem Wissen über den Zusammenhang zwischen Dingen, Personen oder Konzepten, die häufig gemeinsam auftreten. Wir untersuchen, wie wichtig thematisches Wissen für Kinder ist und wie sich das im Aufwachsen verändert. Dafür suchen wir Dafür suchen wir aktuell Kinder im Altersbereich 4-6 (Vorschulalter), 8-11 (3. oder 4. Klasse) und Erwachsene (z.B. Eltern, Studierende).

Weitere Informationen

 

für Eltern

ögütPRO – Beratung zum Übergang in die weiterführende Schule

Mit ögütPRO (ögüt: türkisch für „Ratschlag“) soll untersucht werden, welche Informationen vor allem Eltern mit Migrationshintergrund für den Übergang ihrer Kinder in die weiterführende Schule benötigen und wie sie dabei durch Lehrer*innen professionell unterstützt werden können. Dafür suchen wir in diesem Herbst Eltern, deren Kinder aktuell in der 4. Klasse sind, und die darüber mit einer Mitarbeiterin unseres Forschungsteams in einem halbstündigen Interview sprechen möchten.

weitere Informationen

 

für Lehrkräfte und Refrendar*innen


WieSeL (Wissen, einsetzen, fördern: Selbstregulationsregulationskompetenz von Lehrkräften)

Im Projekt WieSeL untersuchen wir, wie Lehrkräfte über Selbstregulation beim Lernen denken und wie sie die Selbstregulation ihrer Schüler*innen beim Lernen unterstützen. Für unsere Studie suchen wir noch Lehrkräfte oder Referendar*innen aller Schulformen, die derzeit eine 1. bis 8. Klasse unterrichten und die an einer Online-Befragung und optional an einem Telefoninterview teilnehmen möchten. Alle Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, buecher.de-Gutscheine zu gewinnen. Teilnehmende an einem Telefoninterview erhalten jeweils einen 20-Euro-Gutschein von buecher.de.

weitere Informationen

 

für Kita-Fachkräfte

Corona-Zeit und Kitas – Herausforderungen und Einschränkungen für Kitas durch COVID-19

Diese Studie soll untersuchen, wie COVID-19 die Arbeitsbedingungen und den Arbeitsalltag von pädagogischen Fachkräften beeinflusst und welche neuen Herausforderungen sich daraus für dieses Arbeitsfeld ergeben. Wir suchen pädagogische Fachkräfte, die in Kindertageseinrichtungen angestellt sind, unabhängig davon, ob sie in der Notbetreuung, von Zuhause aus oder möglicherweise gar nicht arbeiten können.

Weitere Informationen