Labor
Videogestützte Verfahren
Startseite / Labore / Videogestützte Verfahren

Videogestützte Verfahren

Beobachtung und Analyse von Verhaltensmerkmalen und Interaktionen

Was sind videogestützte Verfahren?

Bei videogestützten Verfahren wird die Bearbeitung von Aufgaben mittels Videokameras aufgezeichnet und das sichtbare Verhalten der Kinder nach bestimmten Kriterien ausgewertet. Dies ermöglicht, weitergehende Informationen über das Vorgehen bei bestimmten Aufgaben (wie z.B. Lese- und Rechenstrategien) oder Verhaltensweisen (z.B. Kommunikations- oder Interaktionsverhalten) zu erhalten. Videoaufzeichnungen werden oft in Kombination mit schrift- und handlungsbasierten Verfahren verwendet.

Wie laufen die Untersuchungen ab?

Bei videogestützten Untersuchungen bearbeitet Ihr Kind in der Regel Aufgaben oder interagiert mit anderen Personen. Dabei sind je nach Fragestellung eine oder mehrere Videokameras auf die Untersuchungssituation gerichtet. Die Untersuchung findet in einer ungestörten Umgebung statt, um einerseits optimale Konzentration und Leistungsfähigkeit der Kinder zu ermöglichen und andererseits die Aufnahmequalität, insbesondere der Tonaufnahmen, nicht zu beeinträchtigen.
Laborius mit Kamera und Kind


Worauf muss bei einer Untersuchung geachtet werden?

Mögliche Faktoren die die Untersuchung beeinträchtigen könnten, sollten der Testleitung mitgeteilt werden (z.B. krankheitsbedingte Müdigkeit, Hunger etc.).