PHIactio
PHIactio

Projekt PHIactio

Zusammenhang zwischen den Überzeugungen angehender Physiklehrkräfte und deren Unterrichtshandeln

PHIactio beschreibt den Zusammenhang professioneller Überzeugungen angehender Physiklehrkräfte mit der Qualität von ihnen gestalteter Unterrichtsminiaturen.

PHIactio LogoDen Lehrerüberzeugungen wird im Allgemeinen ein Einfluss auf das Unterrichtshandeln zugesprochen. Dieser Zusammenhang wurde zwar in Studien zum Mathematikunterricht nachgewiesen (Dubberke et al., 2008), nicht aber in Studien zum Physikunterricht (Seidel et al., 2006; Vogelsang, 2014). Ziel des Projektes an der Goethe-Universität Frankfurt (Link zur Projektseite) ist es daher, diesen Zusammenhang für den Physikunterricht mit Hilfe einer Videostudie zu untersuchen. Zentrum des Projekts stellt die Erfassung des Unterrichtshandelns von zukünftigen Physiklehrkräften dar. Dazu werden Unterrichtssequenzen genutzt, die in Bezug auf die Unterrichtsdauer (ca. 12 Minuten), die Klassenstärke (halbe Klassen) sowie das Themengebiet (Freihandexperiment, Mechanik) komplexitätsreduziert und standardisiert sind. Diese "Unterrichtsminiaturen" werden  von Studierenden und Referendarinnen und Referendaren in einer phasenübergreifenden Lehrveranstaltung an kooperierenden Schulen (7.-11. Klasse Gym./Ges.) gestaltet. Die Sequenzen werden von hospitierenden Peers und unterrichteten Schülerinnen und Schüler bezüglich der Unterrichtsqualität eingeschätzt und videografiert. Die Aufzeichnungen werden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der anschließenden Reflexion genutzt und erlauben zudem ein Beobachterrating, das zurzeit mit einem auf Basis der PERLE-Studie (Lotz et al., 2013) entwickelten Ratingmanual durchgeführt wird. Die Stichprobe umfasst 86 angehende Lehrkräfte.

Ausgewählte Publikationen

Korneck, F., Kohlenberger, M., Oettinghaus, L., Kunter, M., & Lamprecht, J. (2013). Lehrerüberzeugungen und Unterrichtshandeln im Fach Physik. In PhyDid B (Hrsg.), Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung 2013.

Korneck, F., Oettinghaus, L., Kunter, M., & Redinger, R. (2015). Überzeugungen und Handlungen von Lehrpersonen - Messung von Unterrichtsqualität in komplexitätsreduzierten Settings des Physikunterrichts. In U. Rauin, M. Herrle, & T. Engartner (Hrsg.), Videoanalysen in der Unterrichtsforschung - Methodische Vorgehensweisen und aktuelle Anwendungsbeispiele. Weinheim: Beltz Juventa.

Krüger, M., Korneck, F., Oettinghaus, L., & Kunter, M. (2015). Bewertung von Unterrichtsqualität - Schulart- und lehrkraftspezifische Unterschiede. In S. Bernholt (Hrsg.), Heterogenität und Diversität - Vielfalt der Voraussetzungen im naturwissenschaftlichen Unterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Bremen 2014 (S. 127–129). Kiel: IPN.