DIALOG
DIALOG

Projekt DIALOG

Untersuchung von Interaktion und Kommunikation beim Entdecken und Forschen in Kitas im Rahmen des „KiQ“-Modellprogramms

Das DIALOG-Projekt begleitet eine 1,5 jährige Weiterbildungsmaßnahme zur Implementierung von entdeckendem und forschendem Lernen für pädagogische Fachkräfte in Kitas. Mithilfe von verschiedenen Methoden (z.B. Videobeobachtungen und Smartphone-gestützten Befragungen) sollen Interaktion und Kommunikation der Akteure sowie Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Implementierung des Programminhaltes untersucht werden.

Interaktionen von Kindern mit Erwachsenen und mit der räumlich-materialen Umwelt spielen für das alltagsintegrierte Entdecken und Forschen eine zentrale Rolle. Die Studie DIALOG begleitet mit diesem Fokus die 1,5 jährige Modellphase des Kita-Programms „KiQ – gemeinsam für Kita-Qualität: Wenn Entdecken und Forschen zum Alltag werden“ (2020-2022) der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.

Im Rahmen der Studie DIALOG wird untersucht, wie die Teilnahme am „KiQ“-Modellprogramm Interaktion und Kommunikation zwischen pädagogischen Fachkräften und Kindern in der Kitapraxis verändert und entdeckendes und forschendes Lernen fördert. Darüber hinaus wird untersucht, welche Rahmenbedingungen in der Kita, von deren Leitung und den pädagogischen Fachkräften erforderlich sind, um einen erfolgreichen Transfer der Lerninhalte des „KiQ“-Programms in den Alltag der Kita zu fördern. Mit verschiedenen Methoden, z. B. Videobeobachtungen und Smartphone-gestützten Befragungen, werden wichtige Aspekte der Umsetzung des „KiQ“-Modellprogramms in der Kitapraxis erhoben. Die Ergebnisse der Studie helfen der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ dabei, ihre Angebote zukünftig noch passgenauer und bedarfsgerechter zu entwickeln.