Startseite / Forschung / Nachwuchsprojekte / BiLTex – Bilinguale Lernarrangements zur Förderung des Textverständnisses

BiLTex – Bilinguale Lernarrangements zur Förderung des Textverständnisses

Das Projekt BiLTex prüft potentielle Unterschiede zwischen bilingualen und monolingualen Lernumgebungen zur Förderung des Textverständnisses. Während bei monolingualen Lernumgebungen alle Informationen und Handlungen im Deutschen vorliegen respektive erfolgen, wird bei bilingualen Lernumgebungen die Herkunftssprache systematisch miteinbezogen. In BilTex soll untersucht werden, ob sich der Einbezug der Herkunftssprache positiv auf das Textverständnis und die Lernerfahrung von bilingual aufwachsenden Schüler*innen auswirkt.

Migrant*innen in Europa geben ihre Herkunftssprachen nicht auf, sodass Schüler*innen mit Migrationshintergrund in Deutschland häufig bilingual mit Deutsch als Zweitsprache aufwachsen. Mehrsprachigkeit wird im deutschen Schulsystem als Bildungsziel definiert, wobei auch die Wertschätzung sowie Berücksichtigung von Herkunftssprachen adressiert wird. Zudem werden dem systematischen, geplanten Einsatz von mehr als einer Sprache für Lernprozesse positive Effekte auf das Verständnis von Lerninhalten, auf die Entwicklung der Sprachkompetenz sowie auf Affekt und Motivation zugesprochen.

Angesichts der lebensweltlichen Bedeutung sowie der lernförderlichen Potentiale des Einsatzes beider Sprachen von bilingualen Schüler*innen für Lernprozesse erscheinen institutionalisierte bilinguale Lernarrangements geeignet, die Bildungsprozesse dieser Schülerschaft adaptiv zu unterstützen. Allerdings gibt es zur Prüfung dieser Annahme kaum empirische Evidenz, insbesondere für bilingual aufwachsende Schüler*innen mit Migrationshintergrund im Kontext monolingualer Bildung. Dementsprechend untersucht das Vorhaben potentielle Unterschiede zwischen einem bilingualen und monolingualen Lernarrangement zum Textverständnis bei bilingual aufwachsenden Schüler*innen der vierten Klasse.

Ausgewählte Publikationen

Schastak, M., Decristan, J., Rauch, D. & Reitenbach, V. (2020). The prevalence of bilingual interaction in peer-learning. International Journal of Bilingual Education and Bilingualism, online first.

Schastak, M. (2020). Bilinguale Interaktion beim Peer-Learning in der Grundschule. Eine Mixed-Methods Studie mit bilingual türkisch-deutschsprachig aufwachsenden Schüler*innen Reihe Mehrsprachigkeit und Bildung (Band 4). Leverkusen: Barbara Budrich. Open Access: https://shop.budrich-academic.de/produkt/bilinguale-interaktion-beim-peer-learning-in-der-grundschule/

Projektleitung

Dr. Martin Schastak

Laufzeit

08/2020 – 12/2021