Startseite / Bildung praxisnah / Videos / Digitalisierung und Bildung: Möglichkeiten und Grenzen

Digitalisierung und Bildung: Möglichkeiten und Grenzen

Prof. Dr. Klaus Zierer, Universität Augsburg, Aufzeichnung des Vortrags vom 13. Februar 2019, Ort: DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig, auch in der Schule. In diesem Vortrag sollen Möglichkeiten und Grenzen einer Digitalisierung im Bildungsbereich herauskristallisiert werden. Zu diesem Zweck werden neben theoretischen Überlegungen hinsichtlich einer Medienbildung auch empirische Forschungsergebnisse vorgestellt. Dabei zeigt sich: Wenn digitale Medien jedoch nur als Ersatz für traditionelle Medien genutzt werden, beispielsweise Smartboard oder Beamer als Tafelersatz, wird ihr Potenzial nicht ausgeschöpft. Lernen mit digitalen Medien muss vielmehr heißen, neue Formen der Interaktion, des Gesprächs und der Zusammenarbeit in Lehr-Lern-Prozesse zu integrieren. Diese Kerngedanken münden in ein Arbeitsmodell für Lehrpersonen, mit dem sie die Herausforderung der Digitalisierung im Schulalltag meistern können. Grundlegend werden zwei Thesen sein: „Pädagogik vor Technik“ und „Lernen bleibt Lernen“.