Aktuelles
Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen / Vortrag Prof. Dr. Christa Röber: Schriftsprachstrukturierendes Lesen- und Schreibenlernen von Anfang an mit dem Lehrwerk "Die Kinder vom Zirkus Palope"

Vortrag Prof. Dr. Christa Röber: Schriftsprachstrukturierendes Lesen- und Schreibenlernen von Anfang an mit dem Lehrwerk "Die Kinder vom Zirkus Palope"

Frankfurt am Main, 22. Januar 2019 – Prof. Dr. Christa Röber von der Universität Freiburg stellt in ihrem Vortrag das Konzept des Lehrwerks und erste Ergebnisse dazu aus der Praxis vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die neue Lernpsychologie bestätigt mit ihren Methoden Resultate über das Lernen, die schon recht alt, aber teilweise in Vergessenheit geraten sind: Lernen ist Wissenserwerb, das heißt, es erfordert das Entdecken und Verstehen regelhafter Zusammenhänge. Denn nur diejenigen, die Regelwissen erworben haben, können einerseits ihre Handlungen kontrollieren und es andererseits als Basis für neue Erwerbsprozesse nutzen. Die Didaktik erforscht, wie diese Wissenserwerbsprozesse möglichst schnell und sicher durch Unterricht gesteuert werden können (denn dafür ist er da). Sie entwickelt im Anschluss daran Konzepte, die Kindern die Wege zu den einzelnen Teilzielen des sprachlichen Lernens zeigen.

Dessen erstes Teilziel ist das Lesen- und Schreibenlernen. Wer das nicht sicher beherrscht, hat kaum Möglichkeiten der Teilhabe an den Chancen der hiesigen Gesellschaft. Zahlreiche Untersuchungen haben ergeben, dass mehr als ein Viertel der Kinder die Grundschule verlässt, ohne dieses Ziel erreicht zu haben. Diese Kinder haben nicht das notwendige Wissen über die Sprache und ihre regelbasierte Repräsentation durch die Schrift erworben, das für diese Lernprozesse notwendig ist. Inzwischen werden die derzeitig praktizierten Methoden des Grundschulunterrichts auf ihre Adäquatheit für die Aneignung von sicherem Wissen und Können untersucht. Inwieweit sie für die derzeitige Situation verantwortlich zu machen sind, lässt sich jedoch erst dann überprüfen, wenn Kinder mit alternativen Konzepten unterrichtet wurden, die stärker als die bisherigen auf den Aufbau von sprachlichem Regelwissen abzielen.

Z.Zt. werden 24 Klassen mit so einem Konzept („Die Kinder vom Zirkus Palope“) unterrichtet. Erste Beobachtungen zeigen beachtliche Erfolge im Wissen- und Könnenserwerb aller Kinder in den Klassen. Dieses Konzept soll in dem Vortrag vorgestellt werden.

 

Wann? 22. Januar 2019,12.15–13.45 Uhr
Wo?
Goethe-Universität Frankfurt/Main, Campus Westend, IG Farben-Haus, Raum IG 411