Aktuelles
Startseite / Aktuelles / Mitteilungen / Studie zeigt positive Wirkung der Hector-Kinderakademie auf schulische Leistungen

Studie zeigt positive Wirkung der Hector-Kinderakademie auf schulische Leistungen

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung haben in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) das Hector-Programm auf seine Wirksamkeit hin untersucht. Rund 2700 Schülerinnen und Schüler nahmen an den Studien teil.

Aktuelle Studien des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung an der Universität Tübingen und des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main zeigen, dass sich die Teilnahme am Hector-Förderprogramm positiv auf die schulischen Leistungen auswirkt. Die beteiligten Kinder konnten ihre Noten in Deutsch und Mathematik sowie ihr Wisenschaftsverständnis verbessern. Naturwissenschaftliche Inhalte konnten sie zudem besonders gut kommunizieren.

Rund 2700 Schülerinnen und Schüler nahmen im Rahmen der Untersuchungen vor und nach dem Besuch der Hector-Kurse an einem Intelligenztest teil und füllten Fragebögen aus. Außerdem wurden ihre Schulnoten in Deutsch und Mathematik vor und nach den Kursen verglichen.

 

Zum Artikel der Badischen Zeitung (vom 13. Juni 2018)