Aktuelles
Startseite / Aktuelles / Mitteilungen / ** Call for Papers ** Buchprojekt: Vom E-Learning zur Digitalisierung – Mythen, Realitäten, Perspektiven

** Call for Papers ** Buchprojekt: Vom E-Learning zur Digitalisierung – Mythen, Realitäten, Perspektiven

Die Gesellschaft für Medien und Wissenschaft (GMW) lädt zur Einreichung von Beiträgen für das Buchprojekt ein. Einreichungsfrist (für Ideenskizzen): 31. Juli 2018.

Die Digitalisierung hat enorme Auswirkungen auf viele Bereiche der Gesellschaft und ist aus einigen bereits jetzt nicht mehr wegzudenken.

Mit dem Buchprojekt Vom E-Learning zur Digitalisierung – Mythen, Realitäten, Perspektiven ruft die Gesellschaft für Medien und Wissenschaft (GMW) zu einer aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema auf. Ziel des Bandes ist, Vorgänge und Wirkungen der Digitalisierung in den Bereichen (Hochschul-)Bildung und Wissenschaft besser verstehen zu können und unterschiedliche Positionen aufzuzeigen.

Die Beitäge sollten ihre inhaltlichen Schwerpunkte in (mindestens) einem der Themenblöcke Mythen, Realitäten oder Perspektiven haben.

Folgende Beitragstypen werden angenommen:

  • Theoretische Arbeiten und Reflexionen
  • Empirische Studien
  • Praxisberichte aus Hochschule, Wissenschaft und (Digital-)Wirtschaft

Folgende Beitragsformate sind möglich:

  • wissenschaftliches Paper
  • Dialogformate und Interviews mit aus Sicht der Einreichenden relevanten Akteur/-innen
  • Stimmen aus der Praxis
  • hybride Formen, die auf Verschränkung mit dem Internet zielen (z. B. Blogs, audiovisuelle Beiträge)
  • journalistisch inspirierte und fiktionale Formate/Storytelling
  • wechselseitige Repliken auf Beiträge von Kolleg*innen, Bezüge zu Praxen in anderen Fachgesellschaften etc.
  • auch kleinere Beiträge sind willkommen, z. B. in der Form von Twitter-Zitaten und Facebook-Posts oder Bilder von Digitalisierungsprozessen.

Der Einreichprozess verläuft in zwei Phasen:

  • Einreichung von Ideenskizzen bis zum 31. Juli 2018
  • Einreichung der vollständige Buchbeiträge bis zum 31. Oktober 2018

 

Zum vollständigen Call for Papers (pdf)

Zur Website der GMW