Proliefs
Proliefs

Leitung

Team

Finanzierung

Loewe Logo

(bis 09/2014)

 

Goethe-Uni-Logo

Projekt Proliefs

Von intuitiven zu professionellen Überzeugungen: Eine Studie zur Veränderungsbereitschaft von Lehrkräften

Das Projekt "Professional Beliefs (Proliefs)" beschäftigt sich mit Überzeugungen als einen wichtigen Aspekt professioneller Kompetenz, der das Verhalten von Lehrkräften entscheidend beeinflussen kann.

Im Fokus stehen Überzeugungen von Grundschullehrkräften zu Gruppenarbeit und Klassenführung. Das Projekt untersucht in drei Teilstudien die intuitiven Überzeugungen von Lehrkräften sowie die individuellen Faktoren, die die Umwandlung dieser intuitiven Überzeugungen in professionell reflektierte Überzeugungen fördern oder hemmen. Theoretische Grundlage ist ein kognitiv-affektives Modell der Überzeugungsveränderung, das davon ausgeht, dass substanzielle Veränderungen in Lehrerüberzeugungen nur unter bestimmten motivationalen Voraussetzungen möglich sind. Die erste Studie ist eine Interviewstudie, die die intuitiven Überzeugungen der Lehrkräfte zu Gruppenarbeit und Klassenführung sowie ihre Veränderungsbereitschaft exploriert. Studie 2 untersucht in einer Frage­bogenstudie Zusammenhänge zwischen diesen intuitiven Überzeugungen und motivationalen Variablen der Lehrkräfte. Die dritte Studie prüft in einem experimentellen Ansatz, ob Überzeugungsveränderungen durch die Herstellung bestimmter motivationaler Lagen erleichtert werden.

Ausgewählte Publikationen

Decker, A.-T., Voss, T., & Kunter, M. (2014). The relationship between quality of discourse during teacher induction classes and beginning teachers’ beliefs. European Journal of Psychology of Education. doi:10.1007/s10212-014-0227-4

Voss, T., Kunter, M., Seiz, J., Hoehne, V., & Baumert, J. (2014). Die Bedeutung des pädagogisch-psychologischen Wissens von angehenden Lehrkräften für die Unterrichtsqualität. Zeitschrift für Pädagogik, 60, 184–201.