cammino
cammino

Projekt cammino

Mehrsprachigkeit am Übergang zwischen Kita und Grundschule

Das Projekt cammino untersuchte das Vorgehen bei Sprachstandserhebungen mehrsprachiger Kinder.

Zahlreiche Studien zeigen, dass sich sprachliche Fähigkeiten maßgeblich auf die Bildungswege von Kindern auswirken. Für Eltern ebenso wie für pädagogische Fachkräfte und Ärztinnen und Ärzte bedeutet es eine große Herausforderung, die sprachlichen Fähigkeiten von Kindern angemessen zu beurteilen. Vor allem bei mehrsprachigen Kindern ist es bislang schwierig festzustellen, ob sich ein Kind unauffällig entwickelt oder nicht. Wie können sich Erzieher, Lehrer, Ärztinnen und Ärzte sowie Eltern ein Bild über den Sprachstand mehrsprachiger Kinder machen? Aufgrund welcher Kriterien wird die Unterscheidung zwischen ‚unauffälligem’ und ‚auffälligem’ Spracherwerb getroffen? An diese Fragen knüpfte unser Forschungsprojekt „cammino – Mehrsprachigkeit am Übergang zwischen Kita und Grundschule“ an, das 2011 bis 2015 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziell gefördert wurde.

Zunächst befragten wir Eltern, Erzieher, Lehrer sowie Fachärztinnen und Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin mittels eines Fragebogens und in einem Interview. Wir wollten auf diese Weise mehr darüber erfahren, wie die Sprachentwicklung mehrsprachiger Kinder am Übergang in die Grundschule erfasst wird.

Außerdem begleiteten wir ab Herbst 2012 100 Kinder im Alter von vier Jahren bis zur Einschulung in ihrer Sprachentwicklung. Dazu führten wir zu mehreren Zeitpunkten Sprachstandserhebungen mit den Kindern durch. Gleichzeitig baten wir Eltern, Erzieher, Lehrer sowie Kinderärztinnen und Kinderärzte um eine Einschätzung der sprachlichen Fähigkeiten dieser Kinder.

Ausgewählte Publikationen

Schulz, P., Grimm, A., Geist, B., & Voet Cornelli, B. (2014). cammino – Mehrsprachigkeit am Übergang zwischen Kita und Grundschule. In Bundesministerium für Bildung und Forschung (Ed.), Bildungsforschung 2020 - Herausforderungen und Perspektiven, (p. 281-284). Berlin: BMBF.

Voet Cornelli, B., Geist, B., Grimm, A., & Schulz, P. (2012). Wie wird der Sprachstand mehrsprachiger Kinder in pädiatrischen Vorsorgeuntersuchungen erhoben? Erste Ergebnisse aus dem Projekt cammino. In S. Jeuk & J. Schäfer (Eds.), Deutsch als Zweitsprache in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Aneignung, Förderung, Unterricht. Beiträge aus dem  7. Workshop Kinder mit Migrationshintergrund (pp. 43-73). Freiburg: Fillibach.