ERSTE SCHRITTE
ERSTE SCHRITTE

Projekt ERSTE SCHRITTE

Ein Integrationsprojekt für Kleinkinder mit Migrationshintergrund

Das Projekt ERSTE SCHRITTE soll die soziale Integration von Kleinkindern aus Familien mit Migrationshintergrund nachhaltig unterstützen.

 

ERSTE SCHRITTE untersucht in einem prospektiven randomisierten Vergleichsgruppendesign zwei Frühpräventionsangebote zur Integration von Kleinkindern (0-3 Jahre) mit Migrationshintergrund in Frankfurt/Main und Berlin. Forschungsziel ist die Evaluation der Kurz- und Langzeitwirkungen der Präventionsangebote A und B über 6 Messzeitpunkte hinweg.

Die Hypothese lautet, dass das Präventionsangebot ERSTE SCHRITTE (A), das mit Hilfe eines Curriculums die Kompetenzen der frühen Elternschaft systematisch fördert und durch psychoanalytisch geschulte MitarbeiterInnen die individuellen Bedürfnisse der Mütter/Väter und Kinder berücksichtigt, hinsichtlich der Integration von Müttern/Vätern und Kindern in der Population mit Migrationshintergrund wirksamer ist als nicht-professionell moderierte, von Laien geleitete sogenannte „Elterntreffs“ (B).

Ziel von ERSTE SCHRITTE ist es, ein Integrationsprojekt für Kleinkinder mit Migrationshintergrund anzubieten, das

    1. wissenschaftlich nachweisbar dauerhaft die Integration von Kleinkindern mit Migrationshintergrund und ihren Müttern verbessert u.a. gemessen an besseren Deutschkenntnissen, weniger Stress der Kinder beim Eintritt in den Kindergarten, der (sozial-emotionalen) Entwicklung der Kinder sowie dem Deutschsprachniveau und der Abschlussquote der Integrationskurse ihrer Mütter.
    2. sich besonders auf die Risikogruppe der akuten Migrantinnen und Migranten sowie Flüchtlinge bzw. Familien mit bisher weitgehend gescheiterter Integration konzentriert und
    3. als Modellprojekt angelegt ist, das auch auf andere Standorte übertragbar sein wird, wenn es sich als wirksam erweist.

 

Dabei arbeitet das Projekt ERSTE SCHRITTE mit folgenden Kooperationspartnern zusammen:

    • iNFRAU e.V. interkulturelles Beratungs- und Bildungszentrum
    • AWO Perspektiven gGmbh, Fachverbund Jugend und Integration
    • Frauenprojekt Gallus der Lehrerkooperative Bildung und Kommunikation e.V.