Schule migrationssensibel gestalten
Startseite / Bildung praxisnah / Öffentliche Vorträge / Schule migrationssensibel gestalten

Schule migrationssensibel gestalten

Im Wintersemester 2017/2018 veranstaltet das IDeA-Zentrum gemeinsam mit der Hessischen Lehrkräfteakademie, der Goethe-Universität Frankfurt und dem Hessischen Kultusministerium eine öffentliche Vortragsreihe zum Thema „Schule migrationssensibel gestalten - Förderung der Bildungssprache als Schlüssel für den Schulerfolg“. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Studierende sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Die Vortragstermine im Einzelnen:

Mittwoch, 25.10.17

"Vom Sprachprofi zum Sprachförderprofi: Welches Wissen über Sprache ist erforderlich, um Sprachdiagnostik und -förderung wirksam in der pädagogischen Praxis zu verankern?"
Prof. Dr. Petra Schulz, Goethe-Universität Frankfurt und IDeA-Zentrum

Donnerstag, 09.11.17 "Was bedeutet Anziehungskraft? Wie Sprachbildung beim fachlichen Lernen umgesetzt werden kann"
Prof. Dr. Ilonca Hardy, Goethe-Universität Frankfurt und IDeA-Zentrum
Donnerstag, 23.11.17 "Ein sicherer Ort für geflüchtete Kinder und Jugendliche? Schule traumasensibel gestalten"
M.Ed. Christoph Müller, Leibniz-Universität Hannover
Mittwoch, 06.12.17 "Demokratielernen in der Zuwanderungsgesellschaft"
Helmolt Rademacher, Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V.
Donnerstag, 18.01.18 "Kultursensible Elternarbeit"
Prof. em. Dr. Werner Sacher, Nürnberg
Donnerstag, 01.02.18 "Sprachliche Heterogenität im Klassenzimmer"
Prof. Dr. Diemut Kucharz, Goethe-Universität Frankfurt und IDeA-Zentrum

 

Die Vorträge finden jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr im Saalbau Frankfurt-Bornheim (Arnsburger Straße 24, 60385 Frankfurt am Main) statt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich mit den Referentinnen und Referenten bei einem kleinen Imbiss auszutauschen.
Für Lehrkräfte ist die Veranstaltung akkreditiert.

Der Eintritt ist frei!


Logos-Vorlesungsreihe-Ringvorlesung2